Mittwoch, 30. August 2017

Kunden - notwendiges Übel oder wahre Liebe?

Wie anziehend ist Ihr Unternehmen für Ihre Kunden? Foto:Dominik Scythe on Unsplash

Auf Homepages, Kunden- und Mitarbeiterveranstaltungen betonen Führungskräfte immer wieder gerne die Bedeutung ihrer Kunden, doch was bleibt davon im Alltag übrig? Was spürt der Kunde davon? Wie sieht es mit der Kundenorientierung in Ihrem Unternehmen aus?

Lieben Sie Ihre Kunden so sehr, dass Sie sich jederzeit „ein Bein für sie ausreißen“, die berühmte Extrameile zu laufen? Wie würden Ihre Kunden diese Frage beantworten? Womit haben Sie sich die Liebe Ihre Kunden verdient? Erfüllen Ihre Produkte und Dienstleistungen sowie das Erleben an den unterschiedlichen Berührungspunkten die Erwartungen Ihrer Kunden? Wie glaub- und vertrauenswürdig sind Sie wenn es um die Beziehungen zu Ihren Kunden geht? Alles bloß ein Lippenbekenntnis oder wahrer Kunden-Spirit, ein Mindset, der von jedem im Unternehmen gelebt wird.  

Sind Sie bereits kundenzentriert oder immer noch produktorientiert unterwegs?
Wenn Sie gerade hin und hergerissen sind und sich die Frage stellen was eigentlich hinter Kundenzentrierung (Customer Centricity) steckt, dann sollten Sie sich das e-Papier: „Customer Centricity – Alter Wein in neuen Schläuchen?“ herunterladen. 


Mit ihm verschaffen Sie sich schnell einen ersten Überblick. Sie bekommen darüber hinaus noch drei wertvolle Tipps für den Start.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen